Berlin-Besuch im Oktober 2005  - Zu Gast bei der Axel-Springer-Stiftung

Im Herbst 2005 kam Wolfgang Karfunkel für ein paar Tage aus seiner israelischen Heimat zurück in seine Geburtsstadt Berlin, um hier sein Buch vorzustellen. Nach einer Lesung im Freundeskreis um unseren Verlag in den Räumen der Galerie ART.DEGO war der Autor von der Axel-Springer-Stiftung zu einem Essen eingeladen, an dem die Chefredakteure der “BZ” und der “Jüdischen Allgemeinen” teilnahmen. Beide Zeitungen widmeten ihm wenig später ganzseitige Artikel.

Der Vorstandsvorsitzende der Axel-Srpinger-Stiftung, Dr. Ernst Cramer,  hatte Wolfang Karfunkel eingeladen, im Journalistenclub des Verlagshauses sein Buch vorzustellen. Von links: Israels Botschafter Shimon Stein, Hans-Günter Goldbeck-Löwe, Dr. Cramer, Wolfgang Karfunkel und der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Berlins, Albert Meyer.

unten: In Weißensee war die Praxis seines Vaters.

oben:

Bei einem israelischen Freund, der sich in Brandenburg ein Boot baut, zeigte der über 80jährige sich sportlich. In Isreal segelt er noch auf dem Mittelmeer.

Wolfgang Karfunkel zeigt dem Chefreporter der “BZ”, Gunnar Schupelius, sein Geburtshaus in Berlin-Mitte (rechts).

links: Der Autor im Gespräch mit Dr. Ralf Georg Reuth von der “Welt am Sonntag”

zurück

Kontakte und Bestellungen: edition@goldbeck-loewe.de oder H.- G. Goldbeck-Löwe, Falkenhausenweg 39, D-12249 Berlin

[Home] [Verlag] [Editionen] [Buchladen] [Galerie] [Lesungen ect.] [Wilhelm Wiegreffe] [W. Karfunkel] [August Stramm] [Texte] [Kontakt] [Impressum]